20.02.2017

Weichen für Zukunft der Partnerschaft gestellt

Eine Delegation aus Gemeinderäten und Partnerschaftsausschussmitgliedern traf sich in Punloy mit Vertretern das Comité de Jumelages um über die Zukunft der bereits seit 35 Jahren bestehenden Partnerschaft der beiden Gemeinden Pulnoy in Lothringen und Gau-Odernheim zu diskutieren und zugleich die französische Gastfreundschaft zu genießen. Sowohl Ortsbürgermeister Heiner Illing, als auch seine französische Kollegin Michelle Piccoli stellten zunächst die Wichtigkeit der Städtepartnerschaften gerade in der heutigen Zeit mit antieuropäischem Populismus heraus. Vor allem, dass die beiden Gemeinden eine nach wie vor lebendige Partnerschaft mit jährlich stattfindenden Besuchen betreiben ist eine Ausnahme und muss weiterentwickelt werden. Bei den Diskussionen stellte sich aber heraus, dass die bisherigen Pfade verlassen werden müssen, um auch in Zukunft eine lebendige Partnerschaft zu erleben. So ist angedacht, dass der Austausch der Grundschulen wiederbelebt wird und auch zwischen den Vereinen der Austausch wieder intensiviert wird. So soll im Sommer ein deutsch-französisches Fußballturnier ausgerichtet werden und die französischen Wanderfreunde wollen den Petersberg “erwandern”. Außerdem sollen sich Aussteller der jeweiligen Gemeinden an verschiedenen Festen wie dem Gau-Odernheimer Markt oder dem Trüffelfest in Pulnoy beteiligen. Die größte Veränderung soll aber im Rahmen des eigentlichen Austauschs stattfinden. So wird geprüft, ob dieser ab dem nächsten Jahr nur noch als Tagesfahrt und nicht mehr mit Übernachtung stattfinden soll. Gerade die Übernachtung stärkt zwar auf der einen Seite die Verbindung, ist aber für viele Bürgerinnen und Bürger eine Hemmschwelle. Bei Jubiläen könnte aber im 5-jahres Rhythmus nach wie vor eine 2-tägige Reise stattfinden.

Heiner Illing
Ortsbürgermeister Gau-Odernheim

Die Partnerschaftsausschuesse

Angebote zum Artikel


Materialien und Serviceangebote

Aktuelles Informationsmaterial


Wort gehalten

Die SPD-Fraktion informiert