04.10.2017

Ortsgemeinderat stellt erneut Förderantrag für Wirtschaftsweg

Mit einer überschaubaren Tagesordnung hatte sich der Gau-Odernheimer Gemeinderat bei seiner letzten Sitzung zu beschäftigen. Zunächst wollte eine Zuhörerin wissen, ob es bereits ein Ergebnis aus der Verkehrszählung gibt. Ortsbürgermeister Illing verneinte dies und kündigte an, das Ergebnis im Nachrichtenblatt zu veröffentlichen. Der Punkt “weitere Vorgehensweise zur Herrichtung des Friedhofes” wurde wieder von der Tagesordnung genommen, da es bei Berücksichtigung von Barrierefreiheit eine Fördermöglichkeit gibt. Dies soll nun zunächst im Friedhofsausschuss besprochen werden und bis zum Frühjahr 2018 als Konzept zur Antragsstellung vorliegen. Beim Thema Wegebau verständigte sich den Rat darauf, den ursprünglichen Förderantrag für den Wirtschaftsweg “Oppenheimer Straße – Hillesheimer Landstraße” mit einer aktualisierten Summe von EUR 470.000 wieder zu aktivieren. Die endgültige Realisierung soll aber erst entschieden werden, wenn eine Förderung erfolgt und dann die genauen Kosten und Förderprozente festliegen. Seit der letzten Sitzung wurden 2 Eilentscheidungen getroffen: die Fa. Leitsch wurde für € 6.701,31 beauftragt die Baumkontrolle für 2017 durchzuführen und die Fa. Fay räumt für ca. € 13.090 Gräber auf dem Friedhof ab. Zum Schluss berichtete Bürgermeister Illing noch von der Fahrt nach Pulnoy, das die Straßenarbeiten (Vergabe in der vorhergehenden Sitzung) ab Mitte Oktober erfolgen sollen und gab die nichtöffentlichen Beschlüsse der letzten Sitzung bekannt.

Heiner Illing
Ortsbürgermeister

Angebote zum Artikel


Materialien und Serviceangebote

Aktuelles Informationsmaterial


Wort gehalten

Die SPD-Fraktion informiert