18.12.2017

Verkehrsuntersuchung Ortsentlastung Südwest vorgestellt

Zahlreiche Besucher durfte Ortsbürgermeister Heiner Illing bei der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres begrüßen. Diese außerordentliche Sitzung wurde einberufen, da der Bebauungsplan 7. Änderung Bahnhof noch vor den Feiertagen besprochen werden sollte.

Zunächst aber stellte Frau Christina Kugel vom Ingenieurbüro R+T das Ergebnis der Verkehrsuntersuchung zu einer möglichen Ortsentlastung “Südwest” zwischen Selz und Königsmühle vor. Insgesamt wäre mit einem Verkehrsaufkommen von 3.500 – 4.300 KFZ in vierundzwanzig Stunden zu rechnen. Hiervon entfallen zwischen 300 und 1.100 auf in diesem Zusammenhang entstehende Baugebiete, ca. 3.000 KFZ aus der Wormser Straße und ca. 200 KFZ aus anderen Bereichen. Im Vergleich hat heute die Wormser Straße ein Verkehrsaufkommen von 5.600 Autos, die Alzeyer Straße von 8.100 und am Kreisel Richtung Biebelnheim verkehren täglich 9.000 KFZ. Bürgermeister Heiner Illing gestattete den Bürgerinnen und Bürgern entgegen der Gemeindeordnung die Möglichkeit Fragen zum Gutachten zu stellen. Die gesamte Präsentation von Frau Kugel kann im Internet unter Gau-Odernheim.de eingesehen werden.

Die Verwaltung hatte zu den Einwänden beim Offenlegungsverfahren zum Bebauungsplan Bahnhof 7. Änderung die Stellungnahmen vorbereitet, die alle einstimmig vom Rat angenommen wurden. So sind unter anderem Zauneidechsen umzusiedeln, wofür auf einer vorhandenen Ausgleichsfläche ein “Eidechsen-Biotop” entstehen soll. Auch werden die Abstände zur vorhandenen Wohnbebauung dem Baurecht entsprechend eingehalten. Nachdem auch der Satzungsbeschluss einstimmig beschlossen wurde, sind nun baurechtlich die Wege für das geplante Senioren-Pflegeheim geebnet. Der Investor plant die Einrichtung bis Ende 2019 fertigzustellen.

Zur Fortschreibung des Flächennutzungsplanes der VG Alzey-Land “Windenergie” beschloss der Rat keine Stellungnahme abzugeben. Bei dieser aktuellen Variante sind auf Gau-Odernheimer Gebiet keine Windkraftanlagen vorgesehen.

Zum Schluss teilte Bürgermeister Heiner Illing noch mit, dass die VG ein “Rollup” für die Ortsgemeinden erstellt. Dies ist ein ausrollbares Transparent, auf dem die Gemeinde vorgestellt wird. Hierzu soll am 11.02. um 11 Uhr auf dem Obermarkt ein Fototermin stattfinden, zu dem alle Gau-Odernheimer Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind. Des weiteren kündigte er den Bürgerempfang für den 20. Januar an und forderte Rat und Bürger auf Personen zu nennen, die es verdient haben geehrt zu werden. Bei der letzten nichtöffentlichen Sitzung genehmigte der Rat den Bau von vier Getreidesilos, die Wärmedämmung eines Hauses in der Wormser Straße, eine Nutzungsänderung in der Mainzer Straße und eine Bauvoranfrage von vier Reihenhäusern. Die Bauvoranfrage von zwölf Doppelhäusern wurde abgelehnt.

Heiner Illing
Ortsbürgermeister

Angebote zum Artikel


Materialien und Serviceangebote

Aktuelles Informationsmaterial


Wort gehalten

Die SPD-Fraktion informiert