05.04.2011

Gau-Odernheim feiert 3 Tage Verleihung der Rechte zur freien Reichsstadt vor 725 Jahren

Vor genau725 Jahren, genaugenommen am 16. April 1286 verlieh König Rudolf I. von Habsburg dem damaligen Odernheim die Rechte zur Reichstadt. Neben anderen “Begnadigungen wurde den Odernheimern auf eine Dauer von 6 Jahren jegliche Steuer und Dienstleistung erlassen”. Was waren das für Zeiten ...

“Steuern für 6 Jahre können wir heute nicht mehr erlassen, dafür aber mit unseren Bürgern ein schönes Fest feiern”, so der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende, 1. Beigeordneter und Organisator Heiner Illing im Gespräch. Vom 27.-29.Mai wird in den Mauern der ehemaligen Reichsstadt ausgiebig gefeiert. Die Vorbereitungen für die Feierlichkeiten sind im vollen Gang und das Programm kann sich sehen lassen:

Am Freitag wird in der Petersberghalle der offizielle Teil mit einer Weinprobe alter traditioneller Rebsorten vom Petersberg eröffnet. Die Auswahl und die Präsentation wird durch Herrn Kissinger (Alsheim) durchgeführt. Es können insgesamt vierzehn verschiedene Weine, darunter absolute Raritäten wie einen Roten Riesling oder einen Gänsfüßer verkostet werden. Bestandteil der Veranstaltung sind auch Grußworte von Vertretern der Vereine, Politik und Verwaltung. Musikalisch umrahmt wird der Abend durch die Gruppe Witzun, die Livemusik aus 8 Jahrhunderten präsentiert.

Der Samstag steht ganz im Zeichen der Unterhaltung. Im Ortszentrum, auf dem Roß- und Untermarkt werden etwa 40 Handwerker und Händler, in mittelalterlichem Stil, ihre Stände aufbauen und ihre Waren präsentieren. Vielseitige, fast vergessene Handwerkskunst, wird dem interessierten Besucher anschaulich dargeboten. Drechsler, Steinbildhauer, Glasbläser, Korbflechter, Silberschmied, Maler, Bürstenmacher und Buchbinder lassen sich über die Schulter schauen. Natürlich wird auch für “Speys und Trank” bestens gesorgt sein. Von der Entenkeule mit Erdäpfeln, allerlei Gebratenem und Gesottenem bis hin zu Bier, Wein, Met und erfrischenden Getränken wird alles in der historischen Taverne “Gralsschenke” kredenzt. Am Nachmittag findet auf der Bühne am Untermarkt die Mitmach-Kinder-Spiele-Show mit Jolly & Rolly, Spiel und Spaß für die ganze Familie, statt.

In der Petersberghalle präsentieren am Samstag und Sonntag der Briefmarken-Sammlerkreis Alzey und der Verein für Postgeschichte in Rheinhessen eine Ausstellung der Extraklasse. Gezeigt werden Ansichtskarten von Gau-Odernheim/Gau-Köngernheim, postgeschichtliche Exponate “von Odernheim nach Gau-Odernheim” und die Wanderausstellung 150 Jahre Landpost in Rheinhessen.

Am Samstagabend kommt dann ein ganz spezieller Leckerbissen. In der Petersberghalle werden mit “The Best of Musicals” die Top-Hits aus rund 20 Musicals von Cats über Phantom der Oper bis hin zum König der Löwen präsentiert. Besonders stolz sind die Organisatoren darauf, dass als Ansager der bekannte Radiomoderator Michael Lueg durch das Programm führt.

Der Sonntag beginnt mit einem ökumenischem Gottesdienst am Untermarkt. Danach öffnet wieder der mittelalterliche Markt seine Pforten. Ergänzend zur Briefmarken- und Postkartenausstellung findet ein Briefmarkenverkauf mit Sonderstempel statt. Krönender Abschluss der Feierlichkeiten ist der historische Umzug durch die Straßen der Petersberggemeinde. Es versteht sich von selbst, dass der SPD Ortsverein sich mit Esprit und Schwung in diesen Umzug einbringt. Lassen Sie sich überraschen! Neben den Ortsvereinen, Schulen und Kindergärten werden auch zahlreiche Musikkapellen, private Gruppen, historische Ackerschlepper sowie eine Delegation aus der französischen Partnergemeinde Pulnoy und unseren Freunden aus Oppenheim am Umzug teilnehmen.

Die Verpflegung in der Petersberghalle und am Umzug wird durch den TSV organisiert. An dieser Stelle vielen Dank! Hinzu kommt ein Stand vom Geschichtsverein, an dem das traditionelle Schlossbräu ausgeschenkt wird.

Bleibt abschließend nur zu hoffen, dass Petrus, der Namenspatron unseres Petersberges, wohlgesonnen ist und das Fest mit schönem Wetter und zahlreichen Besuchern segnet. (hi)

Angebote zum Artikel


Materialien und Serviceangebote

Aktuelles Informationsmaterial


Wort gehalten

Die SPD-Fraktion informiert