11.09.2009

Gemeinderat beschließt weitere wichtige Vorhaben

Bei der zweiten Ratssitzung wurde beschlossen, die Straßen Klosterweg, Am Kloster, den unteren Teil der Poststraße und Am Bahnhof zu erneuern. Die Baumaßnahmen werden erst beginnen, wenn Zuschüsse aus Mainz bewilligt sind.

Die Straße “In der Vorstadt” wurde dem öffentlichen Verkehr gewidmet und die Anschrift eines Winzerbetriebes ändert sich von “Außerhalb 8” in “Petersberghof”. Mit der Planung und Kostenermittlung für die Außenfassade des denkmalgeschützten Rathauses wurde Architekt Klaus Kopf aus Alzey-Dautenheim beauftragt. Auch hier werden Zuschüsse aus dem Investitionsstock des Landes beantragt.

Die Annahme einer Materialspende in Höhe von 340 Euro (Firma Frank, Hoffmann & Co.) erfolgte einstimmig. Im Rahmen des Konjunkturprogramms II erhielt eine Fensterfirma aus Gau-Odernheim den Zuschlag. Der Austausch der Fenster und der Eingangstür (Kosten 28.800 Euro) im Kindergarten “Am Alten Schloss” soll noch in diesem Jahr erfolgen. Das Mittagessen für die Kinder der KITA “Regenbogen” wird ab sofort von einer Firma geliefert. Der Elternbeitrag dafür erhöht sich dadurch von zwei auf drei Euro.

Bürgermeister Bernd Westphal gab bekannt, dass in den Neubau des Supermarktes an der Bahnstraße anstatt Wasgau jetzt REWE einziehen wird. Durch Unterstützung der Gemeindearbeiter durch die “Rentnerbande” seien die Umbauarbeiten in der KITA “Regenbogen” begonnen und an einem Vormittag rund 15 Tonnen Estrich fachgerecht entsorgt worden. Mit einem Mittagessen bedankte sich der Bürgermeister bei allen Akteuren.

Wie bereits schon in der vergangenen Legislaturperiode vom Gemeinderat beschlossen, wurden zwischenzeitlich Wirtschaftswege am Grillplatz, Auf dem Brühl und im Ortsteil Gau-Köngernheim ausgebaut – Gesamtkosten 90.816 Euro – EU-Zuschüsse 50.219 Euro. In 2009 betrug die Verbandsgemeindeumlage für Gau-Odernheim 975.738 Euro.

Der öffentlichen Gemeinderatssitzung schloss sich ein nichtöffentlicher Teil an. (mb)

Angebote zum Artikel


Materialien und Serviceangebote

Aktuelles Informationsmaterial


Wort gehalten

Die SPD-Fraktion informiert