27.08.2012

MdL Sippel setzt sich für Radweg ein
LBM legt Planung vor

Die lang ersehnte Radwegeverbindung von Gau-Odernheim nach Biebelnheim ist ein Schritt voran gekommen. Bei einem Gespräch mit dem Leiter des Landesbetriebs Mobilität in Worms (LBM), Bernhard Knoop, wurde dem Landtagsabgeordneten Heiko Sippel (SPD) mitgeteilt, dass die Planung nunmehr erstellt sei und mit den Kommunen abgestimmt werde. Sippel hatte sich bei dem rheinland-pfälzischen Verkehrsminister Roger Lewentz dafür eingesetzt, Planungsmittel für den Bau des Radweges freizugeben. Dies mit Erfolg.

“Der Radweg von Biebelnheim nach Gau-Odernheim ist unbedingt erforderlich, da die stark befahrene Landesstraße für Fußgänger und Radfahrer zu gefährlich ist”, führt Sippel aus. Gerade für Kinder aus Biebelnheim, die in Gau-Odernheim zur Schule gehen, wäre ein sicherer Radweg entlang der Landesstraße ein enormer Vorteil. Aber auch Einkaufsfahrten, Arztbesuche oder der Freizeitverkehr würden erheblich erleichtert. Heiko Sippel konnte gegenüber dem Verkehrsministerium geltend machen, dass auch der Tourismus in der Region von der Radwegeverbindung profitieren würde, um eine Spange vom Selztalradweg zum Mühlenradweg zu erschließen.

Wie LBM-Chef Knoop mitteilte, gehe es in den nächsten Schritten um den erforderlichen Geländeerwerb und die Verhandlungen mit den Grundstückseigentümern. Die Finanzierung des Radwegebaues sei allerdings noch nicht sichergestellt. Heiko Sippel will sich dafür weiter einsetzen: “Mit dem Abschluss der Planungsarbeiten ist jedenfalls ein wichtiges Etappenziel erreicht. Jetzt muss auch der Bau folgen”. (hs)

Angebote zum Artikel


Materialien und Serviceangebote

Aktuelles Informationsmaterial


Wort gehalten

Die SPD-Fraktion informiert