07.02.2016

Bürgerempfang der Gemeinde Gau-Odernheim

Weit über einhundert Gäste konnte Bürgermeister Heiner Illing zum Bürgerempfang 2016 in der Gau-Odernheimer Petersberghalle begrüßen. Darunter waren neben zahlreichen Bürgern auch der Ehrenbürger Karlheinz Merker, Landrat Görisch, die Bundestagsabgeordneten Held und Metzler, der Landtagsabgeordnete Sippel, VG-Bürgermeister Unger, Beigeordnete und Mitglieder der verschiedenen Räte und Ausschüsse, Wehrleiter Burkhardt, Vereinsvorsitzende und Vertreter der Kirchen, Schulen, Verbände und verschiedener Firmen. Musikalisch umrahmt wurde der Nachmittag von Schülerinnen der Gau-Odernheimer Musikschule Wegner.

“Man kann nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen – denn Zukunft kann man bauen.” Mit diesem Zitat des französischen Schriftstellers Antoine de Saint-Exupéry leitete Ortsbürgermeister Illing seinen Rückblick auf das Jahr 2015 ein. Zunächst wurde aber noch den Verstorbenen Karl-Josef Weber, Marianne Bähr und Horst Wiegand gedacht, die das Gemeindeleben nachhaltig prägten. Neben den weltpolitischen Geschehnissen, die vor allem von Terror und Flüchtlingskrise geprägt waren, führte er chronologisch über die Monate durch das Jahr und erinnerte daran, was in dieser Zeit alles in Gau-Odernheim geschah und geleistet wurde. Dies war unter anderem die Planung zum Neubaugebiet Vorstadt III, Einweihung der Arbeiten zur touristischen Inwertsetzung des Petersbergs, der 2. mittelalterliche König-Rudolf-Markt, die Einweihung des sanierten Rathauses, die Unwetterkatastrophe im Selztal, die besonders Framersheim traf und eine Welle der Hilfsbereitschaft auslöste, den Ausbau von Fröbel-, Diesterweg- und Kerschensteiner Straße, den wieder einmal alle Erwartungen übertreffenden Gau-Odernheimer Markt, die Sanierung des gemeindeeigenen Kirchturms und den bis dato größten Weihnachtsmarkt in der Geschichte Gau-Odernheims. Er dankte in diesem Zusammenhang den beteiligten Firmen, vor allem aber den Herren Thomas Merker und Ernst Schad für die Unterstützung bei den Bauvorhaben. Ein besonderer Dank ging an Landtagsangeordneten Heiko Sippel für die finanzielle Unterstützung durch das Land, ohne die diese Großprojekte niemals realisiert werden hätten können. Beim Ausblick auf das Jahr 2016 stellte Bürgermeister Illing die Projekte Neubau des Radweges nach Biebelnheim, Neubau eines Wirtschaftsweges zur Hillesheimer Landstraße und in diesem Zusammenhang einen Radweganschluss nach Hillesheim, Vorplanungen zur Sanierung der Petersberghalle und Neubau des Ganztags-Kindergartens an der Mühlstraße vor. Im Rahmen der Feierlichkeiten 200 Jahre Rheinhessen trifft am 09. April in der Petersberghalle unter der Moderation von Michael Lueg Rheinhessen die Popkultur. Am 28. Mai wird der Geschichtsverein “Gau-Odernheim – 200 Jahre im Herzen Rheinhessens” vorstellen und am 19. Juni trifft in Gau-Köngernheim Weißbrod auf Hering. Ein Höhepunkt wird auf jeden Fall die Fastnachtsshow “Narrenshow am Selzbachstrand, das Beste aus dem Alzeyer Land” am 05. November darstellen.

Nachdem Bürgermeister Unger und Landtagsabgeordneter Sippel ihre Grußworte überbrachten, wurden als Höhepunkt des Nachmittags zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, sowie Vereine und Institutionen für ihr ehrenamtliches Engagement mit Urkunden und Präsenten geehrt: Frank Täffner, Birgit Philipp und Frank Sellien mussten aus persönlichen Gründen ihr Gemeinderatsmandat niederlegen. Heike Wiesner, Manfred Hamm, Arthur Matthäus und die Familien Deforth/Follak aus Framersheim spendeten Weihnachtsbäume und Jörg Pusch stellte diese z.T. mit seinem Kranwagen auf. Anna Rogalski besserte die Bemalung der Holz-Weihnachtsmänner auf und die SPD Frauen unter dem Vorsitz von Susanne Merker wurden für das Binden und Dekorieren des Adventkranzes für den Untermarkt und das soziale Engagement geehrt. Leonhardt Schwank spendete ein wichtiges Ersatzteil für die gemeindeeigene Bandsäge und Heribert Zaun montierte den Sonnenschutz im Rathaus. Die Landfrauen spendeten eine Kaffeemaschine und Kaffeekannen fürs Rathaus und erfreuen jedes Frühjahr mit der Osterkrone auf dem Obermarkt. Die AWO spendete Geschirr und Besteck für das Rathaus und eine Bank, die mittlerweile an der Bahnstraße steht. Thomas Merker und Ernst Schad wurden für ihr Engagement bei der Rathaussanierung und Udo Schleef als Webmaster der Gemeinde geehrt. Ferdinand Cordonnier organisiert seit vielen Jahren das TSV-Hallenmasters. Die Weinkönigin der VG Alzey-Land Sarah Wallhäuser und die rheinhessische Weinkönigin Sabrina Becker wurden als Repräsentantinnen, die auch Gau-Odernheim vertreten, ebenso geehrt wie Werner Kutz, der maßgeblich die Entwicklung der Naturschutzgruppe in den letzten Jahren prägte. Anna Balz belegte im Februar den 2. Platz beim Nachwuchswettbewerb des Hotel- und Gaststättengewerbes bei den Regionalmeisterschaften Rheinhessen-Nahe und Armin Uhink wurde für jahrzehntelange Datenerhebung für die Wetterforschung die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz verliehen. Karl-Heinz Volpp ist seit 25 Jahren Hausmeister in der Petersberghalle und Landrat Görisch seit 50 Jahren im öffentlichen Dienst. Für 36 Jahre im Kirchenvorstand der Ev. Kirchengemeinde Gau-Köngernheim, sowie Mitarbeit bei Ausschüssen oder in Wahlvorständen der Ortsgemeinde wurde Karin Pfannkuchen aus Gau-Köngernheim mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. 30 Jahre Gemeinderat, 15 Jahre Fraktionsvorsitz von SPD, 6 Jahre Vorsitzender des Männergesangvereins und Mitarbeit in zahlreichen Ausschüssen, Ideengeber und der geniale Einfall des Fassreiters als Kunst am Rathaus sowie über viele Jahre und noch immer Dokumentation das Geschehen in Gau-Odernheim mit seiner Fotokamera, hierfür wurde Bernd Manz zum Abschluss des Nachmittags mit der goldenen Ehrennadel der Ortsgemeinde ausgezeichnet. Bei einen Umtrunk und einen kleinen Imbiss, sowie anregenden Gespräche klang dann der Nachmittag aus.

Heiner Illing
Ortsbürgermeister

Die Geehrten

Angebote zum Artikel


Materialien und Serviceangebote

Aktuelles Informationsmaterial


Wort gehalten

Die SPD-Fraktion informiert